Astronode
.
Astronode
Lexikon der Astrologie

M

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Mond

mond (1K)

Obwohl es astronomisch nicht zutrifft, wird der Mond in der Astrologie wie ein normaler Planet behandelt. Nach der Sonne ist der Mond der zweithellste Körper am Himmel. Er leuchtet allerdings nicht aus sich selbst heraus, sondern reflektiert nur das Licht, das an der Erde vorbei auf seine Oberfläche trifft. Besonders auffällig sind die Phasen des Mondes, das heißt die wechselnde Form seiner sichtbaren Oberfläche. Alle Planeten haben Phasen, doch nur beim Mond und eingeschränkt bei Venus und Merkur sind sie ohne großen Aufwand zu beobachten.

Mond
Der Mond (NASA)

Der Mond umkreist die Erde in 27,3 Tagen in einer so genannten gebundenen Rotation, d.h. dass er der Erde immer die gleiche Seite zuwendet. Er ist für die Gezeiten auf der Erde verantwortlich und es gibt offenbar auch Verbindungen zum weiblichen Zyklus. In einem Experiment konnte nachgewiesen werden, dass man mit Hilfe von schwacher Beleuchtung, die man in einem bestimmten Rhythmus in den Nächten brennen lässt oder löscht, den Menstruationszyklus beeinflussen kann.

Eine Besonderheit der deutschen Sprache ist die Umkehrung der Geschlechter von Sonne und Mond. Die Sonne, die im Deutschen weiblich ist, bekommt in allen romanischen Sprachen den männlichen Artikel. Der im Deutschen männliche Mond ist in Spanien "la luna".

Sichelmond
Sichelmond
Debussy, Claire de Lune (MIDI)

Wenn man aber die Symbolik und das Bild des nächtlichen Mondes und der Sonne am Tag auf sich wirken lässt, kann man leicht nachvollziehen, warum trotz der sprachlichen Abweichung die Sonne das männliche und der Mond das weibliche, passive, empfangende Prinzip verkörpert.

Wie die Sonne spielt auch der Mond in der Mythologie vieler Völker eine überragende Rolle. Bei den Griechen hieß er Selene, bei den Römern Luna, und als unübersehbares nächtliches Licht wurde er in vielen Kulten und Ritualen verehrt. In der Astrologie beherrscht der Mond das Krebs-Zeichen. Beim Mond gibt es wie bei der Sonne keine zweifache Herrschaft in einem Taghaus und einem Nachthaus.

Mondfinsternisse treten bei Vollmond auf (Opposition zur Sonne), wenn der Mond durch den Erdschatten läuft.

nach oben
© 2018 astronode.de | Horoskope und Astrologie
Kontakt/Impressum | Datenschutz