Astronode
.
Astronode
Lexikon der Astrologie

T

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Tierkreis, Tierkreiszeichen

Als Tierkreis (auch: Zodiak, Zodiakus) wird eine etwa 16° breite Zone beiderseits der Ekliptik am Himmel bezeichnet, in der sich die Planeten mit Ausnahme von Pluto auf ihren scheinbaren Bahnbewegungen aufhalten. Die Tierkreiszeichen der Astrologie wurden ursprünglich von den Sternbildern abgeleitet, doch aufgrund der Präzession der Erde decken sich die Bereiche nicht mehr. Außerdem teilt die Astrologie den Tierkreis in gleich große, jeweils 30° umspannende Abschnitte ein, während die realen Sternbilder unterschiedlich groß sind. Aus der Verschiebung der Tierkreiszeichen gegenüber dem astronomischen Tierkreis kann man schließen, dass diese Unterteilung bereits um 500 v. Chr. oder sogar noch früher entstanden ist.

Tierkreis
Darstellung des Tierkreises aus dem 17. Jahrhundert mit Dekanen

Die 30° breiten Tierkreiszeichen wurden schon in Babylon und Ägypten in so genannte Dekane von jeweils 10° Breite unterteilt, denen unterschiedliche Qualitäten (oder Gottheiten) zugeordnet wurden. Heute werden die Dekane von manchen Astrologen zur Feinabstimmung der Horoskopdeutung herangezogen.

Gruppierung der Tierkreiszeichen

Männliche und weibliche Zeichen

männlich weiblich
Widder Stier
Zwillinge Krebs
Löwe Jungfrau
Waage Skorpion
Schütze Steinbock
Wassermann Fische

Qualitäten: kardinal, fix und veränderlich

kardinal fix veränderlich
Widder Stier Zwillinge
Krebs Löwe Jungfrau
Waage Skorpion Schütze
Steinbock Wassermann Fische

Elemente: Feuer, Erde, Luft, Wasser

Feuer Erde Luft Wasser
Widder Stier Zwillinge Krebs
Löwe Jungfrau Waage Skorpion
Schütze Steinbock Wassermann Fische

Die Reihenfolge der Tierkreiszeichen

Widder, Stier, Zwillinge, Krebs, Löwe, Jungfrau, Waage, Skorpion, Schütze, Steinbock, Wassermann, Fische.

nach oben
© 2018 astronode.de | Horoskope und Astrologie
Kontakt/Impressum | Datenschutz